Seiten

Sonntag, 9. August 2015

Was? Die Ferien sind um?


Liebe Klebi-Fräuleins

Schon lustig. So schnell können fünf Wochen Sommerferien vorbei sein. Da war doch gerade erst noch der Festumzug der Schüler. Da war doch gerade erst noch der erste Feriensamstag, der sich anfühlte wie ein eigenes Universium, weil man dachte, fünf Wochen seien wirklich sehr S E H R lang. 

Und morgen startet nun also erneut der Unterricht und der Kindergarten und viele neue Spielgrüppeler gehen auch in ihre Grüppeli und sowieso und überhaupt steht dann alles auf Start.

Wir waren hier in den Ferien ja fleissig und haben bei dieser wirklich extremen Hitze literweise Farbe im Haus verteilt. 



Mein Büro wurde auch neu gestrichen (man sehe sich einfach den weissen Boden an, Mannmannmann, was das ausmacht betreffend Helligkeit).


In den Kinderzimmern haben wir auch gewerkelt. Gestrichen. Umgestellt. Umgebaut. Umfunktioniert. Und nun haben die kleinen Hasis ein tolles Reich für sich.  

Ansonsten sind wir tagelang im Landi-Planschi herumgeflippert. Haben Schachtel für Schachtel Glace aus der Migros gefuttert. Den Grill einige Male angemacht und sind spät ins Näscht. 

Es wurde viel gelernt über den PH-Wert eines Planschis. Mancher Filter gewechselt, damit das Wasser "crystal clear" bleibt. Und alles in allem war ich als hitze-unverträgliche Person meist völlig im ZEN, dank dem Planschi aus der Landi.

Mein Mann hat mich deswegen mehrmals gelobt, man stelle sich vor, wie blöd ich ansonsten getan hätte bei diesen Temperaturen.


Gäbigerweise hat es heute Abend hier zu regnen begonnen. So konnten die kleinen Hasis pünktlich ins Bett. Ansonsten ist es eben in unserem alten kleinen Haus immer saumässig überheiss.

Aber die Regenwolken scheinen den Stundenplan der Kinder zu kennen. 

Ich freue mich auf das neue Schuljahr. Bin gespannt was bei dem grossen Meitschi alles für Themen im Unterricht anfallen. Bin neugierig, was Juniörli im Kindergarten sehen wird. 

Schon verrückt, wie so ein Sommer vorbeizieht.

Aber ich gehe davon aus, dass dieser Bilderbuchsommer bei ganz vielen kleinen Hasis in guter Erinnerung sein wird, wenn sie dann mal an ihre Kindheit zurück denken. Seien wir ehrlich, tagelang bädele, nix tun und grundsätzlich erst ins Bett huschen wenn es schon eindunkelt, eigentlich nicht ein schlechter Plan. Klar, ich persönlich freue mich wahnsinnig auf den Herbst und noch mehr auf den Winter und hoffe natürlich, dass sich entsprechend was an Schnee niederlässt, wenns die Jahreszeit dann erlaubt. 

In dem Sinne: Guten Start morgen, ihr lieben Kinder. Auch den Müttern einen guten Start in die eventuell neue Rolle als Schulkindmama oder Kindergartenkindmama oder Spielgruppenkindmama. 

 









Kommentare:

  1. Liebe Baumhausfee,
    Dir und deiner Herde wünsche ich morgen einen wunderbaren Start und viel Gfröits im neuen Schuljahr!
    Liebe Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  2. Nö. Wir haben noch eine Woche, yesssss!!!!!! Ich freu mich so drauf, die Tage noch so richtig zu verplempern!
    Dieser Sommer wird mir in nicht so guter Erinnerung bleiben- der war schlicht zu heiss. Hummeln ertragen das sehr, SEHR schlecht! ;oD Zugegeben, er hat auch viel Schönes, trotzdem freue ich mich auf den September. Durchschlafen ohne das Gsurr des Ventilators. Ein wohliges Körpergefühl ohne klebrige, heisse Haut. Und Glacé kann man auch im Herbst, Winter und Frühling essen, *ggg*!
    Habt es fein in eurem schönen Baumhäuschen!
    Ganz liebi Griessli!!

    AntwortenLöschen

Die Baumhausfee freut sich auf jede Nachricht. Mercischön.