Seiten

Samstag, 22. Juni 2013

Hallihallo aus dem Tal der Rotznasen!


Liebe Klebi-Fräuleins

Die Baumhausfee geht davon aus, dass ihr in dieser ersten warmen Sommerwoche

- die Badi besucht habt
- auf der Wasserrutsche Kunstformationen gezeigt habt
- Pommes im Schatten der Badi-Bäume gefuttert habt
- am Strand gewesen seid (also irgendwo am Meer so richtig mit Sonne und Wasser und schön)
- auf dem Liegestuhl gefaulenzt habt
- Glace verdrückt habt

Die Baumhausfee und ihre Herde konnte genau in einem Punkt mithalten: Glace verdrücken. Die restlichen Sommer-Aktivitäten waren in den vergangenen Tagen auf Eis gelegt, weil hier das Tal der Rotznasen gegründet wurde. So richtig erkältet mit jedem erdenklichen Schnickschnack drumherum. Übelst!

Jetzt gehts aber langsam besser und es steht zumindest auf dem Programm, so bald wie möglich Pommes im Schatten von jedwelchen Bäumen zu futtern.

Angekommen sind neue Klebis (siehe Bilder oben). Dies als Neuigkeit der Woche. YAY.

Zudem gibts jetzt im unteren Badezimmer im Baumhaus auch endlich eine Türe. 

Wir erinnern uns: so sieht das neue/alte kleine Bädchen aus von Innen.

Und das hier ist die obercoole neue Schiebetüre. Hurra. Der Schreiner des Vertrauens hat die gebaut und wurde hernach mit Lob überschüttet. Die Baumhausfee freut sich sehr über die neue Türe. Sie ist total schlicht und könnte auch irgendwo an einem Geräteschuppen angebracht sein. Und genau DAS ist ja das schöne daran.



Draussen im Garten (bei heute bewölktem Wetter) haben die Stockrosen ihre Blüten geöffnet. Das ist herrlich anzusehen. Und hilft auch gegen Schnupfen, weils einfach gut tut zu guggen. Auf dem mittleren Bildchen seht ihr die Salat-Zucht-Erfolge vom grossen Meitschi. Das kleine Fräulein freut sich ausserordentlich auf den Salat.

Die Baumhausfee freut sich mehr an den Stockrosen, hihihihihihi.


Sodeli, das wär die Woche kurz zusammengefasst. Blumen, Erkältungen, neue Türen und Klebis.




Die kleinen Hasis haben vorhin beim Einkaufen jedenfalls schon ordentlich Glace ausgewählt. Die lagert nun in der Gfrieri und wird später vernichtet.

Zudem sind die zwei total angetan von ihren Velohelmen und dem Werkzeug des Herrn Papas. Die Baumhausfee hatte ihre liebe Mühe, die zwei davon zu überzeugen, dass man das Coop also auch ohne Helm und OHNE ZANGEN betreten darf und man diese Utensilien doch bissoguet jetzt im Chare chönnt la si.

Nun denn:

Hoch die Tassen Fräuleins, es ist Wochenende!

Kommentare:

  1. Ohooo!! Eine Schiebetüre. GENAU DAS, was mir für unser Badezimmer schon lange vorschwebt. Denn bitte, stellt euch folgendes vor, werteste Frau Baumhaus: Unser Bädli ist so winzigmikroklein, dass, wenn einer auf dem Klo sitzt, und der andere die Türe öffnet, derjenige auf dem Klo beinahe erschlagen wird. So eng ist das. Deshalb wäre eine Schiebetüre des Problems einfachste Lösung. Da wir ja nun aber zur Miete wohnen, kann ich nicht einfach hingehen und eine solche Türe schreinern lassen. (Obwohl der Schreiner unserers Vertrauens vorhanden wäre....). Seufz. Also müssen wir uns wohl endlich angewöhnen, "Bahn frei?" zu rufen, wenn wir das Bad betreten wollen. *ggg*.
    Glace ist immer ein gutes Argument, ohja! Und bei ekelhaften Erkältungen ein wahres Wundermittel. Aber man kann und soll Glace auch bei bester Gesundheit futtern- prophylaktisch, sozusagen! Denn vorbeugen ist immer besser als heilen, nicht wahr??
    Wohlan denn: Frohen Sonntag!!
    Herzlichst
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  2. Uiii, ein Tal der Rotznasen - da wünsche ich Euch ganz schnell gute Besserung!
    GGGGLG Jana

    AntwortenLöschen

Die Baumhausfee freut sich auf jede Nachricht. Mercischön.