Seiten

Donnerstag, 10. April 2014

Ausflug nach Rosendal



Liebe Klebi-Fräuleins

Wenn die Baumhausfee mit ihrer Herde in der Nähe von Stockholm logiert, dann muss unbedingt ein Ausflug nach Rosendal eingeplant werden. Das ist jeweils wirklich eine kleine Sensation und einer derjenigen Punkte, auf die sich die Baumhausfee schon Zuhause wie lätz freut. 

Heute war das Wetter die reinste Pracht und somit stand ein Tag an der Sonne und an der frischen Luft auf dem Programm. Nach einem Spaziergang von Slussen nach Rosendal (da tschirget me de scho e gueti Stung) wurde schnurstracks das Café angesteuert. 

Dort gab es eine kleine Auswahl an Menüs. Die Wahl fiel auf auf einen "Pudding". Vom Wörtli darf man sich nicht zu fest in die Irre leiten lassen. Es handelt sich hier um eine leckere Mahlzeit aus Fleisch und Reis und Kohl mit einer Zimtnote. Und oben drauf gabs Preiselbeeren und Rahmsauce. Zwei verschiedene Scheiben Brot haben diese KNALLER-Mahlzeit perfekt gemacht. 

Das grosse Meitschi wollte unbedingt Fisch futtern und hat auch ihren Teller sehr genossen. Juniörli war der Knusperzwerg am Tisch und hat von allen Tellern das beste zu sich genommen. 





Im Rosendal-Garten gibt es so viele schöne Details zu entdecken. Alles ist mit grösster Liebe zwäg gemacht und man fühlt sich einfach unglaublich wohl. Wurde schon erwähnt, dass die Kuchentheke einfach eine Wucht ist? Jawohl!

Zudem gibt es kleines Lädeli, welches Produkte aus der eigenen Produktion verkauft. Dort findet man sowohl frisch gebackenes Brot, wie auch Konfitüren oder andere Schleckmeckikeiten. 



Selbstverständlich pöpperlet jedes Gärtner-Herzli ganz sturm. Überall stehen prächtige grüne Schönheiten zum Kauf bereit.


Für den Rückweg wurde die Djurgården-Fähre gewählt. Diese paar-minütige Reise hat Quitschlaute bei den Kindern hervorgerufen. Und aaaaaahs und oooohs bei den Grossen.

Das schöne daran: Fünf Jahre ist es her, seit dem letzten Besuch in Rosendal. Und das gute ist: es hat sich alles so wunderbar erhalten, wie es über die Jahre in der Erinnerung gespeichert war. 

Wer noch chli glüslen möchte: 


Heute hat sich das Juniörli übrigens sehr ausführliche Gedanken über das rote Hämmerli im Bus gemacht. Was für eine Faszination. Ein Werkzeugli im ÖV. Von der 30minütigen Busfahrt wurde bestimmt während 18 Minuten über diese Hämmerli schwadroniert.

Das grosse Meitschi hingegen war der Ansicht, dass der König von Schweden bestimmt ein ganz flotter Mann sein. Schliesslich lasse er ja Blüemli setzen in Rosendal und alles sehe so schick und schön aus. Die Frage blieb aber, was denn geschehe, wenn der Gärtner nicht so wolle wie der König. 

Keine Ahnung, keine Ahnung. 

Fröhlichen Donnschtig, Fräuleins.

Kommentare:

  1. Also echt!!! Stockholm ist eine Wucht aber das schönst und genialste, lustigste und kreativste muss man nicht in der Ferne suchen!!! Deine Kinder sind ja herzallerliebst :-)!!! Wahre Philosophen :-)... dein Post hat mir den Abend versüsst!

    Herzlichst
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Hachz, du Glückskind.... ich beneide dich ganz es bitzli!! Und wie's scheint, hat jetzt auch das Wetter ein Ensehen mit euch, toll! Dann geniesst weiterhin die Tage und lasst es euch nach Strich und Faden gutgehen!
    Hummelzherzensgrüsse!
    (aus der notabene wunderschön frühlingshaften, sonnigwarmen und herzerfreuenden Schweiz!)

    AntwortenLöschen

Die Baumhausfee freut sich auf jede Nachricht. Mercischön.