Seiten

Freitag, 22. Juni 2012

Die Baumhausfee grüsst aus Freiburg!

Unterdessen ist die die Baumhausfee mit ihrer Herde in Süddeutschland angelangt.  Freiburg im Breisgau ist ja einigen von Euch Fräuleins bestens bekannt wegen dem Stoffmarkt, der jeweils hier stattfindet.

Da die Baumhausfee NICHT nähen kann, betritt sie halt jede erdenkliche Kafi-Ausgabestelle. So auch das Manna *klick*. Dort gibts primafeinen take away Kafi. Höchstpraktisch, weil gleich vis à vis vom Manna ein Kinderspielplatz angesiedelt ist. Dort kann man die Herde gut weiden lassen. Unter Linden, wie man am Grünzeug  neben dem Becher unschwer erkennen kann.
Das Kafi hat im Innern einen uuuuu schönen Holzboden. Den hat die Baumhausfee aber nicht fotografiert, weil sie dachte, dass sähe irgendwie bekloppt aus, den Boden zu knipsen.

Die Baumhausfee hat ja schon Panik, dass sie nie mehr das Mutterland (mutterland.de) betreten darf. Schliesslich hat sie dort (in Hamburg) dem grossen Meitschi Cheesecake zum degustieren geben wollen. Das Stückli ist dann prompt vom Zahnstocher gezuckelt und auf dem Boden in 12 klebrige Stücke verfallen. Nicht genug damit: die Baumhausfee hat auch noch den halben Milchkafi auf der Theke ausgeschüttet. Mit hochrotem Kopf hat sie das wirklich schöne Etablissement verlassen. Vermutlich hängt nun ein Polaroid von ihr und ihrer Herde neben dem Eingang, mit dem Vermerk *Hausverbot*.

Abgeschweift! Es geht ja eigentlich um Freiburg. In der Gerberau 10 befindet sich ein sehr sehr süsses Lädeli. Direkt vor dem Schaufenster stehen bereits die Green Gate Schätzchen und raunen jedem Fräulein zu: hier her! Sofort.

Die Baumhausfee gehorcht. Immer.
Gemütlich niedersitzen kann mach auch im Coucou. Dort gibts leckere Gerichte, eine grosse Kuchen Auswahl und sonntags ein grosses Frühstück. *klick*



Zudem hat die Baumhausfee den wohl B E S T E N Kundendienst der Welt am Telefon gehabt. Auf dem Weg von Hamburg Richtung Süden gabs in der Frontscheibe einen Steinschlag.

Das geschah um kurz vor 16 Uhr auf der Autobahn.

Diese Uhrzeit ist deshalb zu vermerken, weil die Scheibe um 17.30 Uhr bereits repariert war.

Und das kam so.

Kundendienst: Guten Tag Frau Baumhausfee. Wo stecken sie denn?
Baumhausfee: In Neumünster
Kundendienst: Ah, Volltreffer. Da gibt es eine Filiale. Da haben sie wohl einen Glückskeks zum Frühstück verknuspert.
Baumhausfee: gnihihihihihihi.
Kundendienst: Muahahahahahaha.
Baumhausfee: Gnihihihihihihi.
Kundendienst: Muahahahaha. Wo sind sie denn genau?
Baumhausfee: Im EDEKA.
Kundendienst: Muahahahahahaha. So so. Einkaufen.
Baumhausfee: Gnihihihihi. Ja ja.

Jedenfalls war das ein sehr charmantes und lustiges Gespräch. Und unglaublicherweise war der Schaden an der Frontscheibe rund 90 Minuten nach dessen Entstehung schon wieder repariert.

ZUDEM hat der Mechaniker beim au revoir (also er hat tschüss gesagt) sagen, noch zwei kleine Tütchen Gummibärchen vorne in der Armatur versteckt. Die Baumhausfee hat sie erst beim wegfahren erspäht. Wie kundenfreundlich ist denn sowas? Am liebsten hätte sie sie ja selber gefressen Die Dinger wurden umgehend an die Kinder verteilt.

Ah und nun fällt der Baumhausfee auf, dass sie noch nicht wirklich etwas über Hamburg geschrieben hat. Das kommt aber noch. Jedenfalls sagt sie tausend Dank für die vielen tollen Tips! Die Wohngeschwister waren unglaublich und die Baumhausfee ist sehr verliebt in sie.

So und jetzt flitzt die Baumhausfee zu den Camping-Nachbarn. Fussballguggen! SCHLAAAAAND!

Kommentare:

  1. Jaaaa, das Lädchen in der Gerberau.... Bin beim letzten Freiburgbesuch fast nicht mehr aus dem Laden gekommen. Schmacht.....

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Baumhausfee,
    ich habe mich ganz köstlich amüsiert. Deine Posts sind immer ganz toll. Ein wunderschöner Schreibstil.
    Viel Spaß beim Fußball gucken.
    Viele liebe Grüße von Claudia!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Baumhausfee
    Ach, wie gerne lese ich Deine Posts. Dene Erzählweise hinterlässt bei mir jedes mal ein breites schmunzeln...
    Dir und der Herde Wünsche ich eine gute Weiterfahrt und heisse Euch herzlich Willkommen in der Heimat. Geniesst die Zeit und man liest sich...

    Herzliche Grüsse

    Regula

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Renate, ein wundervoller Text. Viel besser und spannender als ein Krimi.

    Bunte Grüsse
    Esther

    AntwortenLöschen
  5. Und wieder hab ich mir den Bauch halten müssen vor Lachen. Ich würde dir vorschlagen ein Buch zu schreiben, das wäre hundertpro ein Bestseller!
    Jaja so "imbodeversinkunddurchsichtigwerd* Momente kenn ich auch, man (naja Frau triffts da schon eher) denkt schlimmer kanns nicht mehr kommen und Buuummm es geht doch!
    Wolltw schon anfangen zu reklamieren weil ich dachte, Meeeeensch jetzt unterschlägt uns die liebe Baumhausfee einfach Hamburg, aber "Gottseidank", sie spannt uns nur noch ein wenig auf die Folter :-)
    Und hopphopp Hurra Schlaaaaaand hat gewonnen!

    Beste Grüsse
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  6. Lieben Baumhausfee
    Vielen Dank für deine immer lustigen und amüsanten Reiseberichte. Ich amüsiere mich immer köstlich bei der Lektüre. Ich wünsch euch weiterhin eine gute und hindernisfreie Weiterfahrt.
    Liebi Grüessli
    Moni
    P.S. Vielen Dank auch für den Shopping-Tipp in Freiburg

    AntwortenLöschen
  7. Manmanman! Was du so alles erlebst ;)
    Reisen ist doch echt ne tolle Sache! Und so schöne Bilder die du machst!
    Herzliche Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab grad so laut gelacht, dass mein Mann verstört vom Fussballschauen aufgeblickt hat! Hach ich liiiiiiiebe deine Posts! Gute Heimfahrt! lealu

    AntwortenLöschen
  9. Ja seid ihr denn schon wieder auf dem Heimweg??? Die Zeit verging ja unglaublich schnell!
    Wow... das war ja echt ein flotter Steinschlagservice ;-)! Wenn es Gummibärchen dafür gibt nimmt man einen Steinschlag gerne in Kauf ;-). War bei uns leider nie der Fall.
    Wir haben das Hochzeit nun auch hinter uns.
    Wünsche euch einen schönen Sonntag und gute Heimfahrt.
    Herzlichst
    Mela

    AntwortenLöschen
  10. Wart ihr bei "Carglas repariert, Carglas tauscht aus"? (Ja, Radiowerbung-Geschädigte hier) Die sind wirklich sehr schnell. Aber zu Freiburg! Madame! Da gibt es doch noch vielvielviel mehr!

    Da gibt's den Marien-Schmuck in der Salzstraße, wo man z.B. Konplott-Sachen kriegt! In der gleichen Ecke haben wir diverseste Schuhläden - Freiburg ist ja sowieso irgendwie wie das kleine gallische Dorf in Asterix und die Trabantenstadt, nur dass es dort statt Fischläden und Antiquitätengeschäfte mehr so Schuhläden und Bücherantiquariate gibt. Für's Spielzeug sei das total zugestopfte, aber gerade deswegen charmante Holzpferd empfohlen (http://www.spielzeugladen-holzpferd.de), und für günstig-gutes Essen um den Bertoldsbrunnen rum sei der Schlappen erwähnt (http://www.schlappen.com). Der Kartoffelteller. Ich sag nur: Der Kartoffelteller. Ich bin ja nun wirklich eine Pommesknabbererin vor dem Herrn, aber da erkläre ich regelmäßig glücklich gesättigt Forfait.

    Aktuelle Tipps zum Freiburg-Geschehen gibt's ansonsten bei Fudder (http://fudder.de). Da gibt's auch einen Extra-Untermenüpunkt "Geschäfte" für die spezifisch Interessierten. ;)

    Ende der Werbedurchsage - ach nee, eins noch: Vauban ist für ökologisch relevante Architektur und Läden durchaus eine Reise mit der Straßenbahn wert. Nur der Jogi, der wohnt nicht mehr in St. Georgen ...

    AntwortenLöschen

Die Baumhausfee freut sich auf jede Nachricht. Mercischön.