Seiten

Montag, 11. März 2013

Für die KLEINSTEN

Schon vor einigen Monaten hat die Baumhausfee hübschestes Geschirr für Bebes bestellt. Es hat nun ein Weilchen gedauert, bis diese kleinen herzigen Sächeli von by nord hier angekommen sind. 

Nun aber ist es soweit, die Keramik-Schönheiten dürfen ab sofort die kleinen Hasis begeistern. Es gibt zwei Varianten:

hellblau und orororot (rosarot), hehehehehe.

Zum Set gehören jeweils ein Tellerli und ein Chacheli.

Apropos kleine Hasis: heute im Kindergarten hat doch tatsächlich das grosse Meitschi einen weiteren Zahn verloren. Es ist kaum mit anzusehen, wie schnell das Milchgebiss gegen die grosse Version eingetauscht wird. Der Götti vom grossen Meitschi hat darauf gepocht, dass er UMGEHEND nach dem ausfallen dieses Zahnes informiert wird. Die Baumhausfee konnte knäppstens verhindern, dass ein Zettel mit Telefonnummer und Anweisung mit in dern Kindergarten gelangte. Der Götti wurde in der Mittagspause informiert.

Grund für dieses gigantisch grosse Interesse an diesem einen Milchzahn war eine Dikussion von gestern. Und zwar, wie man sich denn am gescheitesten von den Wackelzähnen entledigen kann. 

Variante 1

Schnüerli an den Zahn, Schnürli an den Hund und Stöckli werfen.

Variante 2

Schnüerli an den Zahn, Erstaugust-Rakete zünden und sssssssssssssss pfupf!

Beide Varianten wurden verworfen (zumal die Rakete schon herhalten musste, als das grosse Meitschi den Nuggi abgegeben hat).

Fazit: die Zähne fallen auch aus, wenn keine Hunde oder Raketen im Spiel sind.

Fröhlichsten Montag, Fräuleins!

Kommentare:

  1. Die Zeiten ändern sich!
    Bei uns hiess es noch: Schnüerli an den Zahn, Schnüerli an die Türfalle und Türe zuwerfen.....

    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Uuuuuuuiiiiiiii...
    Das mit der Rakete hab ich schon auf Youtube gesehen ;-). Funktioniert tatsächlich :-). Wär mir persönlich allerdings zu riskant. Bin halt ein richtiger Bünzli :-).
    Das Geschirr ist einfach *zucker*!!!
    Schad sind meine zwei schon so gross! Richtig ärgerlich, dass Kinder so schnell wachsen müssen :-(.
    Mann sollte sie Konservieren können ;-).
    Aber jedes Alter hat sein schönes...

    Bei uns wackeln die Zähne auch reihenweise!!!
    Meine Tochter braucht demnächst wieder Brei ;-).
    Womit wir wieder beim Babygeschirr wären... hi hi hi.

    Wünsche dir noch einen schönen Abend.

    Herzlichst
    Melanie


    PS: Der Post ist in bearbeitung.

    AntwortenLöschen
  3. Oh ist das ein schönes Geschirr!
    Hi hi..... Deine zahngeschichten vom grossen Meitschi sind lustig und kommen mir so bekannt vor :0)
    Unsere Zaubermaus macht's aber mit Gewalt. Da wird gerüttelt am Zahn bis er draussen ist! Verrückt, kann ich da nur sagen!
    Freue mich schon auf deine Post....
    Liebe Grüsse, mica

    AntwortenLöschen
  4. dein Meitschi bring mich zum schmunzeln ,erinnert mich als mein Sohn (20)
    so schnell die Milchzähne rausrüttelte, da machte er es wie wir es früher
    vom Grossdädi beraten.Da ja noch mit Holz gekocht wurde mussten wir immer den Milchzahn in die Asche werfen und sagen*Müsli , Müsli gib mir en Zahn**Angeblich sollen dan die neuen Zähne schneller wachsen.(lach) Wir früher hatten an dem *sprüchli* sehr freude und heute hat man ja nicht immer die
    Gelegenheit* dass Zähnli*bei sich zuhause in die Ofenasche zu werfe,
    aber viele haben ja Schwedenofen oder Chemine da klappt dass auch wieder!!!schmunzel, schmunzel!!
    Danke für deine so schöne Blogbeiträge und natürlich die super süssen
    *Sächeli* wo immer eine Versuchung wert sind
    Liebs Grüössli !!
    Gertrud

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Baumhausfee,

    meine Variante war die mit dem Schnürli an den Zahn und Schnürli an die Türklinke und die schnell zu werfen. Hat mehrfach geklappt :-)

    Die Schälchen sind auch wieder allerliebst.
    Die Hochzeitsvorbereitungen sind im vollen Gange, seit heute morgen geht es mir auch wieder besser und ich habe einfach mal das Kranksein beendet, fand es saudoof.

    Liebste Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen

Die Baumhausfee freut sich auf jede Nachricht. Mercischön.